Puppen, Plüsch und Pionierinnengeist -
Frauen im Spielwarendesign

Frauen haben massgeblich dazu beigetragen, einige der bekanntesten und beliebtesten Spielzeuge zu entwickeln: von klassischen Puppen und Plüschtieren über Konstruktionsbausätze und Brettspiele bis hin zu therapeutischem Lernspielzeug. Sie schenkten den Bedürfnissen der Kinder grosse Aufmerksamkeit und prägten pädagogische Reformen.
Die Ausstellung stellt Pionierinnen vor, die in der Spielzeugbranche erfolgreich waren oder sind: Sie beleuchtet ihr kreatives Schaffen, ihre Arbeitsbedingungen und den Kampf um Gleichberechtigung. Die porträtierten Frauen haben die Spielzeugwelt geprägt und durch Innovationen und Unternehmerinnengeist eine Vielzahl von Spielsachen geschaffen, die heute in Museen auf der ganzen Welt vertreten sind.

Veranstaltungen

Programm zur Sonderausstellung

Alle Veranstaltungen

Puppen, Plüsch und Pionierinnengeist -
Frauen im Spielwarendesign , Eröffnung Sonderausstellung: Puppen, Plüsch und Pionierinnengeist. Frauen im Spielwarendesign


10 – 16 Uhr

Eröffnung Sonderausstellung: Puppen, Plüsch und Pionierinnengeist. Frauen im Spielwarendesign

Mit Suppe von Tanja Grandits.

Margarete Steiff


11 – 12.30 Uhr

Margarete Steiff – Kino

Film: Margarete Steiff, 2005, FSK 0
Freikarte kann im Kino gegen Vorweisen einer Eintrittskarte vom Museum bezogen werden; das Kinoticket gilt am 17. März auch als Museumseintritt
Ort: Stadtkino Basel

Puppen, Plüsch und Pionierinnengeist -
Frauen im Spielwarendesign , Mittwochmatinee


10 – 12 Uhr

Mittwochmatinee

Führung durch die Ausstellung, anschl. Kaffee & Kuchen
Anmeldung an: info@swm-basel.notexisting@nodomain.comch

Cas Holman


10 – 18 Uhr

Cas Holman – Schaufenstereröffnung

«Rigamajig» – laut Holman ein «lustiger Haufen von Baukörpern» – besteht aus Brettern, Rädern, Rollen, Muttern, Bolzen und Seilen. Kinder können die modularen Teile auf beliebige Weise kombinieren und so die Identität der gebauten Figuren mitgestalten. Holman entwarf die Elemente bewusst in einer Grösse, die es Kindern nicht erlaubt, alleine damit zu spielen. «Rigamajig» entstand ursprünglich als Teil eines Auftrags für New Yorks «High Line»-Park.