• Teile diese Seite

    Weihnachtsbäume zum Träumen

    26. November 2016 – 12. Februar 2017

    Lange war der Weihnachtsbaum ein schlichter Gabenbaum für Kinder, einzig mit Äpfeln, Nüssen und Backwaren behängt. In wenigen Jahrzehnten entwickelte sich daraus Anfang des 20. Jahrhunderts ein ästhetisches Renommierstück für Erwachsene. Der üppig und extravagant behängte Weihnachtsbaum wurde zum Schmuckstück, mit dem man Eindruck auf die Gäste machen konnte. Die drei Federweihnachtsbäume mit auserlesenem und seltenem Christbaumschmuck aus längst vergangenen Tagen verführen zum Träumen. Mit Dresdner Pappe, Sebnitzer Watte, viktorianischem Schmuck, Glas, Glimmer und Glitter – alles so wie damals.

    Ihr Browser wird nicht unterstützt.

    Damit die Seite korrekt angezeigt wird, sollten Sie eine aktuelle Version Ihres Browsers einsetzen.